Werbung:

Bauer (Kartenspiel)

Aus Spielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bauer ist ein Stich-Kartenspiel, das vor allem im Saarland und Umgebung gespielt wird.

Spielablauf[Bearbeiten]

Bauer wird zu viert gespielt, wobei die Spieler, die sich diagonal gegenüber sitzen, zu einem Team gehören. Zum Spielen benutzt man ein Skat-Deck mit französischem Blatt. Ziel des Spiels ist es möglichst viele Brote, die im Saarland auch Schròòm genannt werden, zu sammeln. Das Team mit den meisten Broten gewinnt.

Um ein Brot zu gewinnen, wird eine Punktrunde gespielt. Beide Teams fangen mit acht Punkten an. Die Mannschaft die als Erstes null Punkte erreicht, gewinnt das Brot und eine neue Runde beginnt.

Spielrunde[Bearbeiten]

Vor der allerersten Runde wird ein Kartengeber bestimmt. Der Kartengeber muss den Stapel von der Person, die rechts neben ihm sitzt abheben lassen. Danach teilt er die Karten im Uhrzeigersinn aus. Hierbei erhält jeder zuerst vier Karten. Der Spieler links vom Kartengeber bestimmt mit Hilfe dieser vier Karten eine Trumpffarbe. Danach erhält jeder Spieler nochmals vier Karten. In der nächsten Runde teilt der Trumpfansager die Karten aus.

Der Trumpfansager beginnt mit dem Ausspielen, welches eine Trumpfkarte sein muss. Nun legt jeder im Uhrzeigersinn eine Karte hinzu. Es muss bekannt werden, d.h. es muss die Farbe gespielt werden, die als erstes ausgespielt wurde, ansonsten kann man eine beliebige Karte spielen. Der Spieler, der die höchste Karte gelegt hat, erhält den Stich und spielt die nächste Karte aus. Sobald alle Karten gespielt wurden, zählt jedes Team seine Stiche. Das Team mit den meisten Stichen gewinnt. Bei Unentschieden verliert das Team das Trumpf gewählt hat.

Trumpf[Bearbeiten]

Die Trümpfe beim Bauer haben eine besondere Reihenfolge. Der höchste Trumpf, auch Der Dicke genannt, ist immer der Bauer der Trumpffarbe. Der zweithöchste Trumpf, der Der Linke genannt wird, bestimmt sich so: Wenn Herz Trumpf ist, ist der Linke der Karo-Bauer. Wenn Karo Trumpf ist, ist der Herz-Bauer der Linke. Wenn Pik Trumpf ist, ist es dementsprechend der Kreuz-Bauer und bei Kreuz der Pik-Bauer. Danach kommt in der Trumpffarbe Ass, König, Dame, 10, 9, 8 und die 7.

Wichtig ist hierbei, dass der Linke, obwohl er optisch nicht zur Trumpffarbe gehört, jetzt aber wie ein Trumpf zu behandeln ist. Man kann ihn also zum Eintrumpfen benutzen oder wenn ein Trumpf ausgeht muss man den Linken beim Bekennen auch spielen, sofern man nicht noch eine andere Trumpfkarte auf der Hand hat.

Bei den anderen Farben ist die Reihenfolge Ass, König, Dame, Bauer(sofern dieser nicht der Linke ist), 10, 9, 8 und 7.

Punkteverteilung[Bearbeiten]

Am Anfang jeder Runde hat jedes Team acht Punkte. Nach einem Spiel ändert sich der Punktestand wie folgt:

-Gewinnt die Mannschaft, die Trumpf gemacht hat, bekommt diese einen Punkt abgezogen.

-Gewinnt die Mannschaft, die nicht Trumpf gemacht hat, so bekommt die Siegermannschaft einen Punkt abgezogen und die Verlierermannschaft einen Punkt dazu.

Durch Stoßen werden die Punktzahlen einfach verdoppelt. Die Mannschaft, die nicht Trumpf gemacht hat, kann den Gegner stoßen, wenn sie glaubt, das Spiel zu gewinnen. Dabei dürfen sich die Teammitglieder jedoch nicht absprechen. Die Mannschaft, die Trumpf gewählt hat, darf auch zurückstoßen. In diesem Fall werden die Punkte vierfach gewertet. Sollte eine Mannschaft alle Stiche sammeln, werden die Punkte entsprechend auch doppelt gewertet.

Spezialfall: 'Karten weg'[Bearbeiten]

Sollte ein Spieler in einer Runde so gute Karten erhalten, dass er glaubt alleine alle Stiche zu machen, kann er 'Karten weg' spielen. In dieser Runde fängt er mit Ausspielen an und die Karten seines Teampartners sind aus dem Spiel. Gelingt es ihm alle Stiche zu machen, bekommt seine Mannschaft ein zusätzliches Brot. Gibt er jedoch einen Stich an die gegnerische Mannschaft ab so verliert er und der Gegner bekommt ein Brot. Der Punktestand des laufenden Spiels ändert sich in diesem Fall aber nicht. In der nächsten Runde wird wieder normal weiter gespielt. Auch hier kann durch Stoßen der Einsatz verdoppelt werden.

Varianten[Bearbeiten]

Bauer wird in unterschiedlichen Varianten gespielt. In einer Variante wird anstelle eines vollständigen Skat-Decks nur ein abgespecktes Deck verwendet, indem man die 9er, 8er und 7er herausnimmt. Hiebei werden beim Austeilen erst drei, dann zwei Karten ausgegeben. Eine weitere Variante wird mit sechs Spielern gespielt, wobei immer 3 Spieler ein Team bilden. In einer anderen Variante muss man auch nicht zwangsläufig mit Trumpf beginnen. Auch gibt es Unterschiede in der Punktenotation.

Turniere[Bearbeiten]

In manchen Kneipen oder Sportvereinen werden manchmal Turniere ausgerichtet.