Werbung:

Bluff

Aus Spielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spiel des Jahres 1993

Kurzinfos
Schotte.jpg Spielehersteller Ravensburger
Schotte.jpg Spieleerfinder Richard Borg
Schotte.jpg Spieljahr 1993
Schotte.jpg Spieldauer 30
Schotte.jpg Spieleranzahl 2-6
Schotte.jpg Spieleralter 12-
Schotte.jpg Preis des Spiels ca. 15 Euro





Benötigtes Material[Bearbeiten]

  • pro Spieler ca. 6 Würfel
  • pro Spieler einen Würfelbecher

Spieleranzahl[Bearbeiten]

  • 2 bis 6

Spielaufbau[Bearbeiten]

Jeder Mitspieler bekommt eine bestimmte Anzahl von Würfeln (im allgemeinen sechs Stück) und einen Würfelbecher.

Spielablauf[Bearbeiten]

Alle Spieler würfeln gleichzeitig und schauen sich ihr Ergebniss geheim an (Becher also unten lassen).

Dann fängt einer an und wettet auf die ganze Gruppe, er sagt: "Wetten das wir alle mindestens (Untertreibungen sind ausdrücklich erlaubt) 1 mal '4'en haben." Der nächste in der Gruppe kann es

a) glauben, dann muss er erhöhen, also entweder "1 mal '5'en oder '6'en (die Augenzahl wurde erhöht)" oder "2 mal '4'en (die Würfelanzahl wurde erhöht)" sagen.

b) nicht glauben, dann werden alle Becher hochgehoben und die tatsächliche Anzahl der Würfel auf die gewettet wurde (zum Beispiel die '4'en) ausgezählt. Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Es sind mehr Würfel im Spiel. Der Spieler, der es nicht geglaubt hat, hat sich also geirrt und muss nun die Differenz der Würfel abgeben, um die er sich geirrt hat (A: Mindestens 18 4er! B: Vergiß es! Tatsächlich: 21 4er unter allen Bechern! B muss 21-18=3 Würfel abgeben!)
  2. Es stimmt genau. Dann müssen alle, bis auf den, der richtig gewettet hat, einen Würfel abgeben. (A: Mindestens 18 4er! B: Vergiß es! Tatsächlich: 18 4er unter allen Bechern! Alle bis auf A müssen einen Würfel abgeben!)
  3. Es sind weniger Würfel im Spiel. Der der beim Bluffen überführt wurde muss die Differenz zur Wahrheit in Würfeln bezahlen. (A: Mindestens 18 4er! B: Vergiß es! Tatsächlich: 16 4er unter allen Bechern! A muss 16-18=2 Würfel abgeben!)


Wer keine Würfel mehr hat ist raus, Gewinner ist der, der also allerletzer noch Würfel hat.

Variante[Bearbeiten]

  • 6en zählen als Joker, sie zählen immer für die Zahl mit auf die gerade gewettet wird. Auf 6er (Joker), selber kann man auch wetten, nur muss die 50% Chance miteinkalkulieren. Nach 2 6ern kommen doppelt so viele andere, also 4 1-5er (3 6er sind also gleichwertig mit 6 1-5ern; 4 6er mit 8 1-5ern; 5 6er mit 10 1-5ern; und so weiter und so fort).

Links[Bearbeiten]