Werbung:

Gleichgewicht in der Natur

Aus Spielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gleichgewicht in der Natur
Spieleralter: 6-12
Spieleranzahl: 3, 4, 5, 6, 7, 8
Spieldauer: 5, 15 min
Spielort:
Bewertung:

Current user rating: 66% (12 votes)

 You need to enable Javascript to vote




Material[Bearbeiten]

  • Schnur

Spiel[Bearbeiten]

Ein Kind soll eine Pflanze nennen, die es aus seiner Umgebung kennt. (z.B. Löwenzahn).

Das Kind, welches die Pflanze als erstes nennt, erhält den Anfang von einer Schnur. Dann muss ein Kind ein Tier nennen, das die Pflanze frisst. Die Schnur führt nun von der Pflanze zum Tier. Auf diese Weise wird ein kompliziertes Gefüge und eine Verbindung zwischen den Lebewesen der Welt aufgebaut und dargestellt.

Um den Kindern die Empfindlichkeit der Natur zu zeigen, wird ein Unfall simuliert (z.B. Fällung eines Baumes oder eine Überflutung, Sturm). Das Kind welches die Katastrophe darstellt, zieht ruckartig an der Schnur und reißt somit die mit ihm verbundenen Tiere und Pflanzen in den Tod oder verletzt sie.

Damit soll den Kindern demonstriert werden wie die Tiere und Pflanzen zusammenhängen und welche Gefahren es in der Natur gibt.