Werbung:

Bierpong

Aus Spielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bierpong
Spieleralter: 18-60 60-
Spieleranzahl: 8, 8-12, 12-18, 18-
Spieldauer: 15, 30, 45, 60 min
Spielort: Drinnen
Bewertung:

Current user rating: 91% (402 votes)

 You need to enable Javascript to vote



Benötigtes Material[Bearbeiten]

  • 1 Tischtennistisch oder etwas ähnliches (Tisch, grössere Holzplatte)
  • 2 Mal 6/10/15 0,3 Liter Becher
  • 2 Tischtennisbälle
  • Eine Menge Bier (1 Liter pro Seite)

Spieleranzahl[Bearbeiten]

1 gegen 1 oder 2 gegen 2

Spielaufbau[Bearbeiten]

Jedes Team stellt sich auf eine der kurzen Seiten des Spielfeldes auf.

Die Becher werden dabei pyramidenförmig aufgestellt. Zusätzlich wird je ein Wasch-Becher nahe der Tischmitte plaziert.

Spielfläche Beer Pong.jpg


Die Becher sollten im gleichen Abstand zueinander stehen.

Die einzelnen Becher je nach Vorliebe mit Bier füllen. Die Waschbecher werden mit Wasser gefüllt.

Spielablauf[Bearbeiten]

Eines der Teams fängt an. Dieses kann mit einem beliebigen Ritual, wie Schere, Stein, Papier, ermittelt werden. Ziel ist es, die beiden Tischtennisbälle in die Becher des gegnerischen Teams zu werfen.

Sollte ein Ball in einem Becher landen muss dieser Becher getrunken werden. Sollten sogar beide in einem Becher landen, müssen 3 (in Zweierteams 4) Becher getrunken werden. Die Becher werden nach dem Trinken entfernt. Die Bälle können auf zwei Arten geworfen werden. Mit und ohne auftippen. Bälle, die direkt geworfen werden, dürfen nicht abgewehrt werden. Sollte ein solcher Ball abgewehrt werden, kann das Team bestraft werden (extra Becher trinken). Bälle, die auftippen, also bevor sie im Becher landen, die Platte berühren, dürfen abgewehrt werden. Dabei darf beispielsweise die Hand zum Wegschlagen verwendet werden. Geworfen werden kann dabei nach Lust und Laune. Es ist demnach durchaus erlaubt Ablenkungsmanöver durchzuführen, um dann, nachdem der Gegner abgelenkt wurde, den Ball zielsicher zu versenken.

Bälle, die nicht in den Bechern landen und zurück in die gegnerische Hälfte rollen, dürfen von beiden Teams in Anspruch genommen werden. Sollte das Team, das gerade geworfen hat, also einen dieser Bälle wieder bekommen, dürfen sie ihn nochmal über die Schulter werfen (Blick weg von den Bechern).

Verloren hat das Team, dass als erstes keine Becher mehr hat. Die Verlierer müssen dann auch das restliche Bier des Gewinnerteams austrinken.

Variationen[Bearbeiten]

Bierpong (auch Beer Pong geschrieben) besitzt unzählige Varianten und Hausregeln. Daher ist es besonders wichtig, sich vor Spielbeginn über die verwendeten Regeln und Auslegungen zu einigen. Einige bekannte Erweiterungen sind:

- herausblasen oder fischen des Balles, während er im Becher kreiselt

- trifft ein Spieler zwei Würfe hintereinander ist er "Heating Up", trifft er den dritten ist er "On fire" und darf bis zum nächsten Fehlwurf ununterbrochen werfen

- "Rebuttal" Regel besagt, dass das vermeintliche Verlierer-Team am Ende des Spieles so lange werfen darf, bis beide Spieler je einmal nicht getroffen haben. Dadurch kann sich das Team noch in eine Verlängerung retten (Je 3 Becher pro Seite).

Kleiner Tipp[Bearbeiten]

  • Ich würde auf jeden Fall mehr als zwei Tischtennisbälle holen, da sie bei den Ballwiederbeschaffungsmaßnahmen immer mal schnell unter die Füsse kommen und dann nicht mehr benutzt werden können.
  • Ablenkung ist der Schlüssel zum Erfolg bei diesem Spiel. Sollten Frauen gegen Männer spielen ist die "Es tut mir Leid" Pose aus Friends immer sehr erfolgreich ;)

Video[Bearbeiten]

Ein kleiner Eindruck davon, wie episch ein Beer Pong Spiel sein kann.

Ähnliche Spiele[Bearbeiten]

Andere Namen[Bearbeiten]

  • Beerpong
  • Beer Pong
  • Bier Pong
  • PartyBierPong

Links[Bearbeiten]