Werbung:

Kartenkuss

Aus Spielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kartenkuss
Spieleralter: 18-60 60-
Spieleranzahl: 8, 8-12, 12-18, 18-
Spieldauer: 5, 15 min
Spielort:
Bewertung:

Current user rating: 80% (76 votes)

 You need to enable Javascript to vote


Kartenkuss

Benötigtes Material[Bearbeiten]

  • Spielkarten

Spieleranzahl[Bearbeiten]

  • mehrere Pärchen

Spielaufbau[Bearbeiten]

Die Gruppe sitzt im Kreis immer männlich weiblich abwechselnd.

Spielablauf[Bearbeiten]

Der erste Spieler saugt eine Spielkarte (Herzdame) mit dem Mund an und muss diese an den Nachbarn weitergeben. Sobald die Karte vor seinem Mund ist, muss er sie nun ansaugen, worauf der Geber aufhört zu saugen. Im Idealfall hat der zweite Spieler die Karte nun vorm Mund. Wer die Karte allerings fallen läßt, wird bestraft.

Varianten[Bearbeiten]

  • Spielbar im Ausschlußverfahren, die beiden die zum Schluß übrig bleiben dürfen (müssen) sich küssen.
  • Hochzeitsspiel: ca. 10 Herren und ebensoviele Damen werden auf die Bühne gebeten und abwechelnd in zwei Kreise gesetzt oder gestellt. In einem sind Braut und Bräutigam, im anderen können z.B. die Trauzeugen oder Eltern des Brautpaars ein. Dann muss die Karte um die Wette weitergegeben werden. Gewonnen hat die Gruppe, die zuerst 'rum ist.
  • Wem das zu schlaff ist: Zungenkuss oder etwas unauffälliger: Wattebausch bzw. Wanderapfel oder Tennisball auf Reisen oder Nasenstaffel oder ganz unauffällig: Kartenblasen 2 oder Strohhalmstaffel. Das gleiche wie Bierdeckelweitergeben.